Turn- und Sportangebote


Integration von Zugewanderten durch Vereine

Weltweit flüchten immer mehr Menschen vor Gewalt, Krieg und Verfolgung. Deutschland hat sich zu einem Einwanderungsland entwickelt. Die kulturelle Vielfalt im gesellschaftlichen Leben stellt dabei auch eine Bereicherung für die Vereinskultur dar und bietet allen Beteiligten Chancen und Potentiale.

Im Sport gelten einheitliche, definierte Regeln und soziale Normen. So vermittelt der Sport Verhaltens- und Orientierungsmuster und trägt zur Integration in die Gesellschaft bei. Turn- und Sportvereine sind Orte, an denen Menschen ihre eigenen Kompetenzen als Sportler, aber auch als ehrenamtliche Mitarbeiter einsetzen können.

Vereine können ihrer gesellschaftlichen Verantwortung nachkommen, indem sie z.B.:

• die interkulturelle Öffnung und Sensibilisierung des Vereins sowie das Erleben von Toleranz und Respekt fördern

• zielgruppenspezifische und bedarfsgerechte Bewegungsangebote schaffen

• eine Willkommenskultur im Verein schaffen, die das Knüpfen von Kontakten mit gleichaltrigen Vereinsmitgliedern unterstützt

• mit lokalen Trägern und Akteuren der Integrationsarbeit (z.B. Integrationsdienste oder Behörden) zusammenarbeiten

• Hilfen bei Behördengängen bieten

• Flüchtlinge und insbesondere unbegleitete Minderjährige kostenlos an Vereinsangeboten teilnehmen lassen, um damit einen positiven Beitrag zum Lebensalltag von Flüchtlingen zu leisten 


Vereinspreis "Integration und Willkommenskultur im Turnverein“

Mit dem Vereinspreis „Integration und Willkommenskultur im Turnverein“ möchte der Saarländische Turnerbund dazu ermutigen, die Integration von Zugewanderten zu einem zentralen Bestandteil der Vereinsarbeit werden zu lassen.

Beim Sport lernt man Menschen kennen und knüpft neue Kontakte.

So entstehen Brücken zwischen unterschiedlichen Kulturen, Vorurteile

schwinden, gegenseitiges Vertrauen wächst und es entwickelt sich ein Gefühl von Gemeinschaft.

Wer kann teilnehmen?
Prämiert werden Konzepte und Maßnahmen von Turnvereinen, welche die Integration von Zugewanderten fördern. Bewerben können sich alle Turn- und Sportvereine, die Mitglied im Saarländischen Turnerbund sind.

Bewerbung
Die Bewerbung erfolgt schriftlich mit einem Bewerbungsformular. Nach Möglichkeit sollten Sie Ihrer Bewerbung Veröffentlichungen, Presseberichte, Fotos, Vereinszeitschriften, Vereinsrundschreiben oder ähnliches beifügen, die Ihre Aktivitäten näher beschreiben.


Grußwort des Schirmherrn

Sehr gerne habe ich als saarländischer Minister für Inneres und Sport die Schirmherrschaft über die geplanten Aktivitäten des Saarländischen Turnerbundes im Rahmen der Integration von Flüchtlingen übernommen.

Der aktuelle Zustrom von Asylbewerbern und Flüchtlingen nach Europa und insbesondere nach Deutschland stellt uns alle vor große Herausforderungen. Die größte und dringlichste Aufgabe ist es zunächst, diesen Menschen eine sichere Unterkunft zu bieten und ihre Grundbedürfnisse zu befriedigen. Anschließend muss es das Anliegen sein, diese Menschen so schnell wie möglich in unsere Gesellschaft zu integrieren. Dabei ist Integration keine Einbahnstraße, sondern setzt Wille und Toleranz auf beiden Seiten voraus.

Der Sport ist ein wichtiger Integrationsmotor – gerade im Saarland mitseiner hohen Vereinsdichte. Ich durfte feststellen, dass sich viele saarländische Sportvereine bereits mit großem Einsatz vor Ort um die schutzsuchenden Flüchtlinge bemühen, ihnen Ablenkung vom Erlebten und Abwechslung im Alltag ermöglichen möchten. Dies erfüllt mich mit Stolz und Dankbarkeit. Ich bin überzeugt, dass der direkte Kontakt zwischen unseren Bürgerinnen und Bürgern sowie den Flüchtlingen der beste Weg ist, Ängste abzubauen, einander und die jeweils andere Kultur kennen zu lernen, dann Vertrauen und schließlich vielleicht eine Freundschaft aufzubauen. Wo geht das besser als im Sportverein?

Ich bedanke mich ganz herzlich beim Saarländischen Turnerbund für seine Aktivitäten zur Integration von Flüchtlingen, aber auch von allen anderen Menschen mit Migrationshintergrund in unsere Gesellschaft. Der Sport als wesentlicher Akteur der Zivilgesellschaft unterstützt und ergänzt damit unser staatliches Handeln und ist wichtiger Partner bei dieser aktuellen Herausforderung.

Klaus Bouillon
Minister für Inneres und Sport

 


Kontakt für weitere Infos:
Geschäftsstelle STB
Hermann-Neuberger-Sportschule 4
66123 Saarbrücken

Tel. (0681) 3879 - 226
info(at)stb.saarland

Der Vereinspreis wird unterstützt von:

Preise

Die drei besten Vereinskonzepte werden ausgezeichnet mit:

1. Platz: 750 Euro
2. Platz: 500 Euro
3. Platz: 250 Euro

Preisverleihung
Die Preisverleihung erfolgt im Rahmen des Fachtages „Integration von Flüchtlingen im Verein“ im März 2016.

Meldeschluss verlängert:
30. Mai 2016

Ansprechpartner Integration durch Sport im Landessportverband für das Saarland

Simon Kirch
Programmleitung
Hermann-Neuberger-Sportschule 4
66123 Saarbrücken
Tel. (0681) 3879-153
s.kirch(at)lsvs.de

Internet: hier

Weitere Informationen des DOSB zum Thema

Im Internetangebot des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) rund um das Thema "Integration durch Sport" finden Sie viele weitere Informationen und Angebote.