1. Saarbrücker Turn- und Sportkongress



VEREINSFÜHRUNG - VEREINSSTRATEGIE


 

Workshops Samstag, 24. September 2016


A 1 Samstag | 09:00-10:15 Uhr
Integration von Zugewanderten – Chance für die Zukunft
Sevim Tasçi / Klaus Kurz

Im Jahre 2015 hat Deutschland die größte Zuwanderung seit der Nachkriegszeit zu verzeichnen. Allein mehr als 1 Million Menschen haben in Deutschland vor Krieg, Verfolgung, Not und Perspektivlosigkeit Schutz gesucht. Die Integration dieser Menschen ist eine Gemeinschaftsaufgabe des Bundes, der Länder, Kommunen und der Gesellschaft. Eine gelingende Integration ist entscheidend für die Zukunftsfähigkeit Deutschlands. Welche Aufgaben und welche Chancen kommen dabei auf die saarländischen Sportvereine zu? Neben dem Vortrag werden saarländische Vereine beispielhaft von ihren Erfahrungen berichten.


A 2 Samstag | 09:00-10:15 Uhr
Übungsleiterverträge rechtssicher gestalten
Patrick Nessler

Die Beschäftigung eines Übungsleiters ist von vielen Fragen begleitet: Ist der Übungsleiter Arbeitnehmer oder Selbstständiger? Wieviel muss man ihm für seine Arbeit bezahlen? Muss der Verein Steuern und/oder Sozialversicherungsbeiträge einbehalten und abführen? Ist Arbeit auf Abruf möglich? Diese und andere Fragen beantwortet Rechtsanwalt Patrick R. Nessler in seinem Vortrag, damit Sie Ihre Verträge in den entsprechenden Punkten rechtssicher machen können. 


C 1 Samstag | 11:45-13:00 Uhr
Herausforderung Integration: Sachzwänge, Ansprechpartner, Fördermöglichkeiten
Sevim Tasçi / Klaus Kunz

Die Integration von Menschen mit Migrationshintergrund basiert auf einer staatlichen und gesellschaftlichen Anerkennungs- und Willkommenskultur, auf gegenseitigem Respekt und gelebter Solidarität. Dies gilt es zu vermitteln, zu koordinieren und zu fördern. Dieser Workshop informiert über die Rahmenbedingungen der Integration in Turn- und Sportvereine und gibt praktische Informationen, wie das Engagement der Vereine von der öffentlichen Hand unterstützt wird.


C 2 Samstag | 11:45-13:00 Uhr
Korrekt und optimal unterwegs in der Vereinsbesteuerung
Karl-Heinz Hilpert

Die Anforderungen der Finanzämter an die Vereine steigen zunehmend und stellen die „Hüter der Vereinskasse“ vor neue Aufgaben: Was gilt es bei der Buchführung zu beachten? Wie sind die aktuellen Aufbewahrungsfristen und Grenzen der Vereinsbesteuerung? Wie und wann ist eine Steuererklärung abzugeben? In diesem Vortrag erhalten Sie einige Tipps sowie konkrete Umsetzungsanleitungen, was Sie als Schatzmeister eines Vereins beachten müssen.


C 3 Samstag | 11:45-13:00 Uhr
Generationen bewegen sich
Karin Schneider

Basierend auf der lokalen Verbindung aus Sport und lokalen Akteuren wie Kindergärten, Schulen usw. lassen sich vielfältige Angebote entwickeln als auch Zielgruppen ansprechen. Die Initiativen „Familie in Bewegung“ und „Kindergarten Kids in Bewegung“ sind ausgehend von der Kooperation zwischen Sportverein und Kindergarten erprobte und erfolgversprechende Modelle dafür. Seit 2015 beschäftigt sich die Stabstelle weiterhin mit dem Modellprojekt „Groß und Klein“ in Bewegung. Hierbei wird Senioren und Kindergartenkindern die Möglichkeit gegeben, über die Bewegung miteinander in Beziehung zu treten. In diesem Workshop werden best-practice-Beispiele vorgestellt, um gemeinsam mit der Gruppe in den Dialog zu kommen, ob und wie sich die Modelle auf den eigenen Verein übertragen lassen 


D 1 Samstag | 14:00-15:15 Uhr

Zusammenhalt durch Teilhabe: wie können Vereine profitieren
Susanne Huth

Susanne Huth geht gemeinsam mit den Teilnehmern des Workshops der Frage nach, wie die aktuelle Integration von Flüchtlingen in den organisierten Sport zukünftig ein Gewinn für die gesamte Gesellschaft sein kann. Dies betrifft nicht nur die Einbindung der neuen Mitglieder in die Vereinsstruktur, sei es als Übungsleiter, ehrenamtlicher Helfer oder Vorstandsmitglied. Es geht ebenso um die langfristige Ausrichtung des Sportvereins als Knotenpunkt in der Kommune und dessen Leistungen für den sozialen Zusammenhalt unserer Gesellschaft.


D 2 Samstag | 14:00-15:15 Uhr

Richtig versichert: Sportversicherungsvertrag, Verwaltungsberufsgenossenschaft und andere wichtige Versicherungen für den Verein

N.N.

Grundsätzlich sind die Vereinsmitglieder bei Unfällen über den Sportversicherungsvertrag versichert. Aber wie sieht es aus mit Nichtmitgliedern, die bei Ihnen mal in das Vereinstraining reinschnuppern? Und wie sieht es um die Absicherung des Vorstands und der Übungsleiter aus, gerade bei wichtigen Themen der persönlichen Haftung? Welche weiteren Versicherungen sind für Vereine ratsam? In diesem Vortrag erhalten Sie einen Überblick über die verschiedenen Facetten der Vereinsversicherung, um zu prüfen, was für Ihren Verein relevant ist.


E 1 Samstag | 15:30-16:45 Uhr

Körpergefühl und Sport in verschiedenen Kulturen
Agatha Lallemand

Bewegung verschafft dem Menschen Lebendigkeit und Freude. Menschen bewegen sich jedoch unterschiedlich und entwickeln so auch eine differenzierte Körperwahrnehmung und folglich ein unterschiedliches Körpergefühl. Vermutlich spielen dabei Kultur und Erziehung eine nicht unwichtige Rolle. Deshalb wird in diesem Workshop u. a. folgenden Fragen nachgegangen: Inwiefern wirken sich kulturelle Praktiken und Techniken auf Entstehung und Entwicklung von Körpergefühl und die Ausübung von Bewegungs- und Sportarten aus? Wie können Hemmschwellen bei Zugewanderten und Berührungsängste seitens unserer Turn- und Sportvereine abgebaut werden? Können Bekleidungsvorschriften in Training und Wettkampf zu Herausforderungen führen?


E 2 Samstag | 15:30-16:45 Uhr

Fallstricke bei der Veranstaltungsorganisation: Anmeldepflichten, GEMA und Co.

Forum: N.N. (Stiftung Deutsches Ehrenamt), Paul Nerschbach

(Landesamt für Verbraucherschutz), Rechtsanwalt

Patrick R. Nessler, Susanne Schu (Congress Centrum Saar);
Moderation: Robert Reiter

Veranstaltungen im Verein, ob das kleine Sommerfest oder das Großturnier im Jubiläumsjahr, sind nicht nur eine wichtige Einnahmequelle sondern auch ein wesentlicher Bestandteil des geselligen Vereinslebens. Verantwortliche Organisatoren und Vorstände müssen hierbei aber gewisse Regeln beachten: Welche Fallstricke lauern, um nicht bei Veranstaltungsende noch Geld draufzulegen? In diesem Forum werden die verschiedenen Aspekte der Veranstaltungsorganisation beleuchtet. Ihre Fragen sind ausdrücklich erwünscht!


Kongress-Broschüre

Die Kongress-Broschüre kann im Kongress-Büro bestellt werden oder hier als Download eingesehen werden.

Downloads:

Kongress-Broschüre

Workshop-Übersicht mit Anmeldebogen

Anmeldung

• Online über das Gymnet 
- bitte hier klicken
• Schriftlich mit Meldebogen: Download

Kontakt für Rückfragen im Kongress-Büro:
Giovanna Karle
Tel.  0681/3879-234 
karle(at)saarlaendischer-turnerbund.de 

Wie kann ich mir mein Kongress-Programm zusammenstellen?

Jeder Teilnehmer kann sich pro Tag vier Workshops zusammenstellen. Dabei können die Workshops aus verschiedenen Workshop-Bereichen oder einem einzigen Workshop-Bereich gewählt werden.