1. Saarbrücker Turn- und Sportkongress



Sportpraxis - Bewegungsförderung im Kinderturnen


 

Workshops Samstag, 24. September 2016

A 3 Samstag | 09:00-10:15 Uhr
Spiele von gestern – für Kinder von heute
Peter Pastuch

Warum sind die traditionellen Kinderspiele nahezu alle verschwunden? Sind sie nicht mehr zeitgemäß und demnach nicht mehr hilfreich? Dabei waren traditionelle Kinderspiele über Jahrhunderte hinweg erfolgreiche Begleiter der Kinderzeit und sollten es auch heute noch sein. Wir wollen aus dem Schatzkästchen der alten Kinderspiele wieder einige hervorholen und sie für den Alltag unserer Kinder interessant machen. Denn was Kindern eine eigene „innere Sicherheit und Stabilität“ und eine sichere „nach außen wirkende Handlungsfähigkeit“ (Soziale Kompetenz) gibt, das ist für unsere Kinder gut.


A 4 Samstag | 09:00-10:15 Uhr
Von Piraten und Schatzräubern
Magdalena Munz

In unserer Turnhalle erleben wir heute ein großes Abenteuer. Gemeinsam machen wir uns auf den Weg zu fremden, geheimnisvollen Inseln, die uns einiges abverlangen bis wir es schließlich zur Pirateninsel schaffen, wo der größte Schatz der Piraten versteckt ist. Im Kampf gegen die Piraten versuchen unsere Abenteurer den Schatz zu erobern und ihn mit in die Heimat zu nehmen.


A 5 Samstag | 09:00-10:15 Uhr
Kinderyoga – leicht gemacht
Pritpal Kaur

Kinderyoga besteht aus verschieden Übungsreihen, bei denen die einzelnen Übungen ihren Ursprung in der Tier- und Pflanzenwelt haben aber auch andere Gegenstände nachgeahmt werden, wie z.B. strecken wie eine Katze, stark und still wie ein Baum usw. Die Kinder lernen somit spielerisch ihren eigenen Körper wahrzunehmen und zur Ruhe zu kommen.

 


A 6 Samstag | 09:00-10:15 Uhr
Spiel und Spaß mit Blocks®, MINIblocks® und Bewegungssticks
Birgit Pfänder

Neue Impulse, Spielideen, Kombinationen und Einsatzmöglichkeiten dieser außergewöhnlich vielseitigen Kleingeräte und Spielmaterialien als Grundlagen schaffende Ergänzung zu den üblicherweise verwendeten Groß- und Kleingeräten im Kinder- und Kleinkinderturnen, sowie in der Sportstundengestaltung in KiTa, Schule, Verein und in der Bewegungstherapie allgemein.


C 4 Samstag | 11:45-13:00 Uhr
Emotionale Kompetenz und Bewegung - „Die Frustrationstoleranz in Kindern stärken“
Peter Pastuch

Warum können Kinder heute immer weniger „aushalten, sich zurückhalten, innehalten, durchhalten, etwas einhalten – also Frustrationen ertragen? Wir wollen in diesem Workshop praktische Hilfen für die tägliche Arbeit geben und so die Persönlichkeitsentwicklung von Kindern stärken.


C 5 Samstag | 11:45-13:00 Uhr
Rope Skipping
Jenny Nobilia

Rope Skipping ist ein schneller und unheimlich vielseitiger Sport, bei dem zu fetziger Musik und mit besonderen Springseilen die unglaublichsten Seiltricks gesprungen werden. Man kann alleine, mit einem Partner oder in größeren Gruppen zusammen springen. Durch Rope Skipping werden Ausdauer, Koordination, Sprungkraft und Kreativität gefördert. Das Schönste an diesem Sport ist, dass Anfänger sehr schnell Erfolgserlebnisse haben, aber auch Fortgeschrittenen, keine Grenzen gesetzt sind. Immer wieder findet man neue Variationen, die vielfach auch mit turnerischen Elementen verknüpft werden können, wie z.B. Liegestütze, Handstand, Überschlag, Salto oder Flic-Flac.


C 6 Samstag | 11:45-13:00 Uhr
Kinderturnen plus! Von Zahlen, Farben und geometrischen Formen
Birgit Pfänder

Bewegtes Lernen in der Turnhalle als Vorbereitung für das spätere „echte“ Rechnen in der Schule. Mit einfachen Mitteln und Methoden werden erstes Zahlen- und Mengenverständnis, Dinge (ab)zählen können, Erfahrungen mit Raum-Lageund Farbzuordnungen, dem Erkennen, Vergleichen, Benennen und Zuordnen von Größen und geometrischen Formen etc. ganz spielerisch vermittelt und gefördert.


D 3 Samstag | 14:00-15:15 Uhr
Babys in Bewegung – mit allen Sinnen
Bettina Pfeiffer

Baby, Baby – Balla,Balla…? Von wegen! „Babys in Bewegung“ lautet heute die Devise im Sportverein. Bei diesem Angebot können bereits die Allerkleinsten, ab 3 Monate, gemeinsam mit einer erwachsenen Bezugsperson, im Verein aktiv werden. Durch Lieder, Fingerspiele, Bewegungsspiele und einiges mehr haben Babys hier die Möglichkeit vielfältigste Sinneserfahrungen in allen Bereichen zu machen – ganz dem momentanen Entwicklungsstand angepasst. Im Workshop gibt es neben einer kurzen theoretischen Themeneinführung Erfahrungsberichte, Tipps zum Netzwerkaufbau und kleine Übungen für die Praxis.


D 4 Samstag | 14:00-15:15 Uhr
Spiele, Spiele ohne Grenzen
Magdalena Munz

Egal ob Ballspiele, Würfelspiele, Kartenspiele, Kleine Spiele, Bewegungsspiele, Staffelspiele, Mannschaftsspiele und viele mehr. In diesem Workshop werden wir neue Spiele kennenlernen, ausprobieren und so verändern, dass sie sehr gut in unsere eigene Kinderturnstunde passen. Für jeden ist etwas Neues dabei.


D 5 Samstag | 14:00-15:15 Uhr
Meditation für Kinder
Pritpal Kaur

Wissenschaftliche Untersuchungen bestätigen, dass Meditation einen positiven Einfluss auf die Gesundheit ausübt. Zudem fördert es auch Motorik, Sozialverhalten, Zufriedenheit und Konzentration und steigert die emotionale Balance.


E 3 Samstag | 15:30-16:45 Uhr
Sternstunde „Von Sternsuchern zu Sternfängern“
Birgit Pfänder

Vom Transportspiel übers Fangspiel zum Abwurfspiel. Eine methodische Übungs- und Spielreihe zur Hinführung und Förderung der allgemeinen Spielfähigkeit im elementaren Kinderturn- und Kindersportbereich unter Einsatz verschiedener Kleinmaterialien.


E 4 Samstag | 15:30-16:45 Uhr
Tanzzwerge ganz groß! – kreativer Kindertanz
Julia Staub

Kindertanz fördert mit Hilfe kindgerechter, altersgemäßer Übungen und abwechslungsreichen, tänzerischen Spielen Körperhaltung, Koordination und Konzentration der Kinder und vermittelt somit die Grundlagen der Bewegung und des Tanzes. Mitreißende Kindertänze, Rhythmusspiele, Tanzgeschichten, Musik für Kids und natürlich jede Menge Spaß erwarten die Teilnehmer in diesem Workshop und bieten zahlreiche Anregungen für die Kindertanz-Stunde mit den Tanzzwergen.


E 5 Samstag | 15:30-16:45 Uhr
Krabbelkarate
Sandra Deviscour

Im Krabbelkarate werden soziale Werte groß geschrieben. Disziplin, Aufmerksamkeit, Kontrolle, Mut und gegenseitiger Respekt sind für die Kleinsten selbstverständlich. Bewegungen werden nach wissenschaftlichen Erkenntnissen und Methoden stets mit beiden Seiten ausgeführt. Somit wird ihr Kind koordinativ sicher geschult und gleichzeitig wird auch seine Konzentration und Aufmerksamkeit gefördert. Ihr Kind steigert bei regelmäßigem Training seine Leistung, bereitet sich so optimal auf den Kindergarten und die Schule vor. So fällt es eher schüchternen Kindern leicht, in der Gruppe aus sich heraus zu kommen und lebhaftere Kinder lernen sich zu integrieren.


 

Kongress-Broschüre

Die Kongress-Broschüre kann im Kongress-Büro bestellt werden oder hier als Download eingesehen werden.

Downloads:

Kongress-Broschüre

Workshop-Übersicht mit Anmeldebogen

Anmeldung

• Online über das Gymnet 
- bitte hier klicken
• Schriftlich mit Meldebogen: Download

Kontakt für Rückfragen im Kongress-Büro:
Giovanna Karle
Tel.  0681/3879-234 
karle(at)saarlaendischer-turnerbund.de 

Wie kann ich mir mein Kongress-Programm zusammenstellen?

Jeder Teilnehmer kann sich pro Tag vier Workshops zusammenstellen. Dabei können die Workshops aus verschiedenen Workshop-Bereichen oder einem einzigen Workshop-Bereich gewählt werden.