Internationales Deutsches Turnfest 2017 in Berlin


 

Deutsches Turnfest feierlich eröffnet - und die Saarländer mittendrin

Der größte Turnplatz Deutschlands wurde gestern in Berlin mit dem Festzug feierlich eröffnet. Über 1.500 saarländische Turner aus über 100 Turnvereinen feierten kräftig mit. Nach vier Jahren der Vorfreude und des Vorbereitens startete das Internationale Deutsche Turnfest am Samstag, 03. Juni 2017, in Berlin. 80.000 aktive Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden die Sportmetropole bunt, aktiv und wunderbar farbig gestalten.

Der Deutsche Turner-Bund (DTB) zeigt bis zum 10. Juni 2017 die Vielseitigkeit des Turnens. Von den Wettkämpfen über die Showveranstaltungen bis hin zu den Mitmachangeboten wird das Turnfest in alle Berliner Bezirke ausstrahlen. Dabei ist das Turnfest längst in der Sportmetropole angekommen und will seinem Anspruch gerecht werden, ein Turnfest der Vernetzung auf allen Ebenen zu werden: Zum einen vernetzt sich das Turnfest in besonderer Weise in alle Bezirke und zu allen Vereinen sowie Verbänden der Sportmetropole. Zum anderen wird das erste Mal bei einem Turnfest auch die digitale Vernetzung eine besondere Rolle spielen. So präsentiert der Deutsche Turner-Bund im Rahmen des Turnfests die neue DTB App zum Turnfest und die APP von sportdeutschland.tv you sport. 


Sonderzug des STB nach Berlin mit über 900 Saarländern

Am Freitagabend (02.06.) gegen 21:43 Uhr ist der Sonderzug des Saarländischen Turnerbundes am Saarbrücker Hauptbahnhof gestartet, hat in Homburg weitere Turnfestreisende aufgenommen, um dann mit über 900 Turnerinnen und Turnern nach Berlin zu reisen. 13 Busse warteten am nächsten Tag früh morgens am Berliner Ostbahnhof, um die Saarländer zu ihrem Turnfestquartier in zwei Berliner Schulen zu bringen.


Saarländer marschieren mit Festzug durchs Brandenburger Tor

Im Festzug feierten 15000 Turnerinnen und Turner aus 20 Landesverbänden und 22 internationale Gruppen zwischen der Siegessäule und dem Brandenburger Tor ihren Festzug. Ein Feuerwerk der Lebensfreude mit einem einmaligen Flair, denn erstmals zog sich der Lindwurm in Berlin durch das Brandenburger Tor. Das erzeugte Gänsehaut-Feeling bei den Turnerinnen und Turnern aus allen Generationen, die sich auf Füßen, auf Händen, auf Rädern, auf Rollen und auf Stelzen auf der Straße des 17. Juni bewegten.

Tradition und Fortschritt, Vergangenheit und Gegenwart demonstrierten die Gruppen, die von sechs großen Buchstaben, die den Namen „Berlin“ bildeten, angeführt wurden. Gäste aus dem Ausland wurden von den Zuschauern am Straßenrand und am Brandenburger Tor ebenso herzlich begrüßt wie die Musikzüge und die Fahnenträger, unter denen sich sogar gewiefte Kenner der Szene vom Bund Deutscher Fahnenschwenker befanden.

Der Saarländische Turnerbund marschierte mit einer großen Delegation mit und warb mit viel Stimmung für das Saarland. Vereinsgruppen aus allen vier Turngauen waren dabei sowie Mitglieder des Präsidiums. Stefan Hien vom TV St. Ingbert hatte die Ehre, die saarländische Delegation anzuführen und das Landesbanner des Saarländischen Turnerbundes durch das Brandenburger Tor zu tragen.


Weitere Infos zum Internationalen Deutschen Turnfest 2017 in Berlin: www.turnfest.de  

 

Das Saarland in Berlin!

 

Bildergalerie