30.01.2018

Wissenswertes rund um den PLUSPUNKT GESUNDHEIT.DTB

Unter dem Qualitätssiegel "PLUSPUNKT GESUNDHEIT.DTB" können Vereine sich mit qualitativ hochwertigen Programmen gut von Mitbewerbern am Markt abheben und Öffentlichkeitsarbeit betreiben.


Als erste Sportorganisation hat der DTB bereits 1994 das Qualitätssiegel PLUSPUNKT GESUNDHEIT.DTB für Gesundheitssportangebote im Verein geschaffen. Die Einführung des Qualitätssiegels unterstreicht die Zielsetzung, flächendeckend qualitativ hochwertigen Gesundheitssport in den Vereinen anzubieten und diesen kontinuierlich zu verbessern. Dafür hat der Deutsche Turner-Bund Qualitätskriterien definiert.

Im Jahr 2000 hat der Deutsche Sportbund gemeinsam mit dem DTB und der Bundesärztekammer eine Dachmarke für Qualitätssiegel im Gesundheitssport eingeführt: SPORT PRO GESUNDHEIT. Alle präventiven PLUSPUNKT GESUNDHEIT.DTB-Angebote werden automatisch auch mit SPORT PRO GESUNDHEIT ausgezeichnet. Ein zusätzlicher Antrag muss dafür nicht gestellt werden.

Vorteile für Vereine 
Mit qualitativ hochwertigen Programmen kann der Verein sich gut von Mitbewerbern am Markt abheben und Öffentlichkeitsarbeit betreiben.

PLUSPUNKTE für Ihren Verein
• Wettbewerbsvorteile gegenüber anderen Anbietern im Gesundheitssport hohe Akzeptanz seitens der Ärzte, der Wissenschaft, der Krankenkassen und der Politik
• Werbung mit der Möglichkeit der teilweisen Erstattung der Kursgebühren bei bestimmten Kursen für Teilnehmer durch die Krankenkasse (Kann-Regelung, kein Muss!)
• Steigerung des Bekanntheitsgrades und Imageverbesserung in der Öffentlichkeit
• Nachweis für qualitativ hochwertige Angebote und Kompetenz
• Nachweis für kompetente und gut ausgebildete Übungsleiter
• Erschließen neuer, interessanter Zielgruppen für den Verein
• Verhandlungsvorteile bei Gesprächen mit Partnern und Sponsoren
• Verbesserung der finanziellen Situation

Der DTB bietet dafür folgende Serviceleistungen
• eine Urkunde, die Ihren Verein als Prädikatsträger ausweist
• eine reprofähige Vorlage der Logos "PLUSPUNKT GESUNDHEIT.DTB" sowie "SPORT PRO GESUNDHEIT"
• "Tipps und Anregungen zur Anwendung" für Ihre Aktionen zur Mitgliederwerbung
• Die Broschüre "PLUSPUNKT GESUNDHEIT.DTB" mit Informationen rund um den PLUSPUNKT zum Präventionsparagraphen, den Krankenkassen und evaluierten Programmen als kostenloser Download
• das Magazin "PLUSPUNKT GESUNDHEIT.DTB" exklusiv nur für die PLUSPUNKT-Übungsleiter/innen mit Informationen, Praxistipps und speziell aufbereiteter Theorie rund um den Gesundheitssport per Mail direkt nach Hause
• die Angebote werden in die Suche von Gesundheitssportangeboten unter www.pluspunkt-gesundheit.de und www.sportprogesundheit.de aufgenommen.
• Eine Pluspunkt Gesundheit-Facebook-Gruppe, in der sich alle Pluspunkt-Übungsleiter austauschen können und alle Fragen rund um den Pluspunkt Gesundheit.DTB zeitnah beantwortet werden.

PLUSPUNKT GESUNDHEIT.DTB Prävention bzw. Rehabilitation 

1 alternativ: 

Sportwissenschaftler mit nachweislich gesundheitsorientierter Ausrichtung Sport- und Gymnastik-Lehrer nachweislich gesundheitsorientierter Ausrichtung Physiotherapeut oder Krankengymnastik mit Zusatzqualifikation in der Methodik des Sports Ergotherapeut oder Motopäde mit Zusatzqualifikation in der Methodik des Sports

Beantragung PLUSPUNKT GESUNDHEIT.DTB Prävention bzw. Rehabilitation
Die Auszeichnung von Dauerangeboten oder individuellen und/oder standardisierten Kursangeboten, die nicht von der Zentralen Prüfstelle Prävention (ZPP) zertifiziert werden  sollen, erfolgt anhand des bisherigen Antragsformulars. Wir senden Ihnen das Formular gerne im pdf-Format zu; zusätzlich können Sie es jederzeit unter www.dtb-online.de unter „Gymwelt – Pluspunkt Gesundheit.DTB – Pluspunkt Prävention + Reha – Beantragung – Schriftliche Beantragung“ runterladen. „Sport Pro Gesundheit“ wird hier nicht mit verliehen und eine Krankenkassenanerkennung ist nicht möglich.

Beantragung PLUSPUNKT GESUNDHEIT.DTB Prävention ZPP
Turnvereine haben außerdem die Möglichkeit den PLUSPUNKT GESUNDHEIT.DTB inklusive der Siegel SPORT PRO GESUNDHEIT (DOSB) und DEUTSCHER STANDARD PRÄVENTION (ZPP) zu beantragen. Dafür wurde der Pluspunkt-Antrag erweitert und bildet zusätzlich alle Fragen der ZPP-Anerkennung ab. Es kommen für diese Antragstellung nur Kursangebote der ZPP-anerkannten DTB-Gesundheitssportprogramme infrage. Die Bezuschussung der Gebühren der Kursteilnehmer durch Krankenkassen ist dann möglich. Die Anträge für den PLUSPUNKT GESUNDHEIT.DTB Prävention inkl. ZPP können nur online im GymNet gestellt werden.

Folgende Einweisung ist für 2018 geplant: 
17.03.2018, Hermann-Neuberger-Sportschule Saarbrücken
09:00 – 16:00 Uhr
Einweisung in folgende Programme: Fit und gesund, Bewegen statt schonen, Nordic Walking, Fit bis ins hohe Alter
Referent: Jörg Paqué
Teilnahmegebühr: 100 Euro

Auch im Rahmen der Ausbildung zur 2. Lizenzstufe Übungsleiter/in B Prävention werden Informationen zum Gesundheitsverständnis des DTB und der entsprechenden Umsetzung in PLUSPUNKT GESUNDHEIT.DTB-Kursen vermittelt.

Gebühren
Seit dem 01.01.2018 gelten für den Pluspunkt Gesundheit folgende Gebühren:
Pro Antrag mit ZPP-Anerkennung 30 € / ohne ZPP-Anerkennung 15 €

Die Pluspunkte sind für jeweils drei Jahre gültig. Zur Wiederholung eines Kurses Pluspunkt Gesundheit mit ZPP-Anerkennung innerhalb der 3-Jahres-Gültigkeit wird jeweils nur das neue Kurs-Datum vermerkt, es fallen keine weiteren Gebühren an. Werden Kurse parallel angeboten (z. B. 2 verschiedene Kurse an einem Tag oder innerhalb einer Woche), müssen zwei separate Anträge gestellt werden, auch wenn es um das gleiche Kurs-Thema geht.

Ihr Ansprechpartner beim STB: 
Silke Maas, E-Mail: s.maas(at)saarlaendischer-turnerbund.de, Tel. (06 81)  3879-232


Kontakt

Geschäftsstelle
Saarländischer Turnerbund e.V.
Hermann-Neuberger-
Sportschule 4
66123 Saarbrücken

Tel. (0681) 3879 - 226
Fax (0681) 3879 - 370

E-Mail:
info(at)stb.saarland