17.08.2017

Wie bunt war das denn! STB ehrt seine erfolgreichen Turnfest-Athleten

Eine positive Bilanz für das Deutsche Turnfest 2017 in Berlin zog der Saarländische Turnerbund am 17. August bei seiner Meisterehrung an der Hermann-Neuberger-Sportschule.


1.500 saarländische Turnerinnen und Turner aus 101 Turnvereinen feierten vom 3. bis 10. Juni beim Deutschen Turnfest 2017 in Berlin ihren Sport. Das alle vier Jahre stattfindende Turnfest ist eine einzigartige Gelegenheit, sämtliche Facetten des Turnsports zu erleben. Neben den hochkarätigen Wettkämpfen im Leistungsbereich sind es vor allem die zahlreichen Veranstaltungen im Breitensport, die Mitmachaktionen und das vielseitige Rahmenprogramm, die den Reiz eines Turnfestes ausmachen und immer wieder Zehntausende an Teilnehmern anlocken. 80.000 waren es in diesem Jahr in Berlin. Viele saarländische Turnfesteilnehmer kehrten mit Medaillen aus Berlin zurück.

Am vergangenen Mittwoch (16.08.) stellte der Saarländische Turnerbund seine erfolgreichen Athletinnen und Athleten bei einer Sportlerehrung in den Mittelpunkt. Die Feier fand in lockerer Atmosphäre an der Hermann-Neuberger-Sportschule in Saarbrücken statt. Nach der Ehrung nutzten viele die Gelegenheit zum Austausch über die Turnfesterlebnisse. In entspannter Stimmung fanden sich die ehrenamtlichen Funktionäre des Verbandes sowie die hauptamtlichen Mitarbeiter der Geschäftsstelle in guten Gesprächen mit den Sportlern und Vereinsvertretern wieder.  STB-Präsident Franz Josef Kiefer bdankte sich bei den anwesenden Mitarbeitern der Geschäftsstelle für die hervorragende Organisation der Meisterehrung. Mit die Erfolge erläuternden Hintergrundinformationen moderierte Christine Ammer souverän die Ehrung und stellte die Sportlerinnen und Sportler einzeln vor.

Geehrt wurden sowohl Einzelsportler als auch Mannschaften für ihre Leistungen bei den Turnfestwettkämpfen sowie bei den Deutschen Meisterschaften, Jugendmeisterschaften und Seniorenmeisterschaften in den Olympischen Sportarten Gerätturnen, Rhythmische Sportgymnastik und Trampolinturnen. „Unsere Turnerinnen und Turner haben sich im Alter von 12 bis 90 Jahren in ihren Wettkämpfen hervorragend präsentiert und das Saarland würdig vertreten“, so Franz Josef Kiefer, der Präsident des Saarländischen Turnerbundes in seiner Begrüßung.

29 saarländische Turnerinnen und Turner aus dem Saarland traten bei den Deutschen Meisterschaften an. Am erfolgreichsten waren die Gerätturner. Luca Ehrmantraut vom TV Limbach erturnte sich zwei Medaillen in den Gerätfinals. Im Sprungfinale holte sich der Limbacher die Silbermedaille, im Bodenfinale Bronze. „Der Wettkampf ist für mich nahezu optimal gelaufen. Die Stimmung in der Halle war der Hammer. Ich hatte mir im Vorfeld zwar eine Medaille erhofft, aber nicht wirklich damit gerechnet", erinnert sich Luca Ehrmantraut. Im Finale am Pauschenpferd brannte der dananch aus der Nationalmannschaft verabschiedete Waldemar Eichorn vom TV Bous ein wahres Feuerwerk ab und freute sich über die Silbermedaille. „Natürlich wollte ich meinen Titel am Pauschenpferd verteidigen. Es war ein sehr starkes Finale. Fast alle Übungen gingen perfekt durch. Ivan Ritschik turnte einen höheren Schwierigkeitsgrad. Das hat ihm Gold beschert. Ich bin aber zufrieden mit meinem Vizemeister und wer weiß, nächstes Jahr greife ich wieder an“, so Eichorn bei der Sportlerehrung.

Vielversprechende Talente wachsen im Jugendbereich im Gerätturnen, Trampolinturnen und in der Rhythmischen Sportgymnastik heran. Sieben Nachwuchsturnerinnen und -turner starteten bei den Deutschen Jugendmeisterschaften. Am Erfolgreichsten war Oliver Maurer vom SSV Homburg-Erbach. Im Sprungfinale der Altersklasse M15-16 erturnte er sich Bronze. Lara Hinsberger vom TV Lebach wurde in Berlin in das Juniorteam Deutschland berufen. Im Barrenfinale der Deutschen Jugendmeisterschaften turnte die Saarländerin den höchsten Schwierigkeitswert und landete nach zwei Absteigern auf dem sechsten Platz. Bei den Deutschen Jugendmeisterschaften im Trampolinturnen sprang sich Lena Lambert vom TuS Wiebelskirchen in der Altersklasse 16-18 auf den dritten Bronzeplatz. Zwei Medaillen gab es auch für die Gruppengymnastinnen der RSG Saarbrücken, Silber bei den Deutschen Meisterschaften in der Meisterklasse und Bronze in der Juniorenklasse.

Ein wahres Medienereignis waren die Deutschen Seniorenmeisterschaften. Eugen Spiridonov vom TV Bous trat beim Turnfest zum ersten Mal bei den Deutschen Seniorenmeisterschaften der Gerätturner in der Gruppe M 35 an. Der TG Saar-Altmeister holte sich souverän mit 77,25 Punkten den Mehrkampftitel. Mit seiner Reckübung hätte er noch immer bei den Meisterschaften der Aktiven punkten können. „Der Wettkampf bei den Senioren hat mir sehr viel Spaß gemacht. Alles ist viel lockerer als im Aktivenbereich. Ich bin Deutscher Meister geworden, was will man mehr“, so Eugen Spiridonov nach dem Wettkampf.

Wolfgang Ernst vom TV Saarlouis erreichte im Wettkampf der Männer 79 Jahre und älter einen tollen ersten Platz. Er setzte noch eins drauf und sicherte sich Silber im DTB-Wahlwettkampf Gerätturnen. Im Wettbewerb der Frauen 60 bis 64 Jahre freute sich Regine Carl vom TV St. Ingbert über die Goldmedaille. Damit konnte die St. Ingberter Turnerin nach Silber in 2012 und Bronze in 2012 ihre Medaillen-Sammlung vervollständigen. „Deutsche Seniorenmeisterin wurde ich letztlich durch meine im Vergleich zu den Konkurrentinnen höchstbewertete Bodenübung. Für mich ist das besonders beglückend, denn in diese Kür am Boden stecke ich seit jeher viel Herzblut“, so Regine Carl. Groß war die Freude auch bei Angelika Schneider vom TV Bous. Im Wettkampf der Frauen 50 bis 54 Jahre erzielte sie den dritten Platz und damit die Bronzemedaille. Viel Medienrummel herrschte um Alfons Klein vom TV Germania Düppenweiler. Der 84-jährige turnte in seiner Bodenkür eine tadellose Hechtrolle und einen Handstand mit Abrollen. Seine Reckübung, mit beeindruckender Präzision und Körperspannung ausgeführt, löste Begeisterungsstürme in der Wettkampfhalle aus. Seit 70 Jahren turnt Alfons Klein im Verein. Auf seinem wöchentlichen Trainingsplan stehen Schwimmen, Tennis und Turnen.

Auch beim DTB-Wahlwettkampf, dem teilnehmerstärksten Turnfest-Wettkampf, wurden vordere Platzierungen erreicht. Bei diesem Wettkampf können die Teilnehmer aus den Disziplinen Gerätturnen, Gymnastik, Leichtathletik, Schwimmen, Trampolinturnen und Rope Skipping einen Misch- oder einen Fachwettkampf absolvieren. Am erfolgreichsten schnitten hier Gordian Wolf vom Turnerbund St. Joahnn und Ursula Scherer vom TV Schafbrücke ab. Gordian Wolf sprang im Fachwettkampf Trampolinturnen 59 Jahre auf den ersten Platz. Ursula Scherer schwamm sich als älteste saarländische Turnfestteilnehmerin im Fachwettkampf Schwimmen mit stolzen 89 Jahren nach ganz vorne.

Roswitha Spieldenner vom TV Köllerbach freute sich mit ihrem siebenköpfigen Trainingsteam über die Auszeichnung für den dritten Platz im Wettbewerb „Fit im Team 60+“. Die Breitensportlerinnen mussten sich aus acht Disziplinen aus den Aufgabenbereichen Gruppengestaltung sowie Geschicklichkeit und Koordination einen Wettkampf zusammenstellen.

Erste Plätze gab es auch für die Völkerballspielerinnen des TV Bous und der Spielgemeinschaft TV Heusweiler/TTV Stennweiler. Die Bouser wurden für ihren ersten Platz im Beach Völkerball-Mixed Turnier 18+ ausgezeichnet. Die Spielgemeinschaft spielte sich im Pokalturnier 18+ auf den vordersten Platz.

Franz Josef Kiefer, der Präsident des Saarländischen Turnerbundes, zog bei der Sportlerehrung ein positives Fazit zum Deutschen Turnfest: „Das Deutsche Turnfest in Berlin hat das große Zusammengehörigkeitsgefühl in unseren Turnvereinen erneut gestärkt. Wir haben eine einzigartige Turnfestwoche erlebt, bei dem Breiten- und Spitzensport gleichermaßen auf dem Programm standen und die Massen begeistert haben. Ein Großteil unserer saarländischen Turnfestteilnehmer hat mit viel Enthusiasmus bei den vielen Breitensportveranstaltungen des Turnfestes mitgemacht. Hier ging es weniger um die Einzel- oder gar Spitzenleistung. Gemeinsam mit vielen Gleichgesinnten haben unsere Teilnehmer mit viel Leidenschaft und Können für den Vereinssport in unseren Turnvereinen geworben und viel Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit erfahren. Unsere kleine, aber leistungsstarke Truppe, die bei den Olympischen Sportarten antrat, hat mit ihren Erfolgen auf andere Weise Werbung für den Verband gemacht. So haben sich beide Gruppierungen eindrucksvoll in Szene gesetzt und gezeigt, wie Breitensport und Spitzensport Teile eines großen Systems sind. Der Spitzensport braucht den Breitensport in unseren Vereinen. Der Breitensport ist mit seiner vielfältigen Ausbildung der Nährboden, in dem Talente wachsen und sich entwickeln können. Der Spitzensport ist Vorbild für viele Jugendliche und motiviert zum Sporttreiben in einem Verein. Beim Turnfest in Berlin haben wir gezeigt, dass die Breite und die Spitze im Saarländischen Turnerbund bestens vertreten ist.“

>>Hier geht es zur Bildergalerie der Meisterehrung<<

 

Unsere Turnfest-Sieger

Deutsche Meisterschaften 4 X F Games
2. Platz im Finale Team Mixes: „Die Gladiatoren“ TV Oberbexbach. Trainerin: Melanie Raab

Fit im Team 60+
3. Platz: TV Köllerbach. Trainerin: Roswitha Spieldenner

Beach Völkerball Mixed 18+
1. Platz: TV 1883 Bous. Trainerin: Marlies Seel

Völkerball Pokalturnier 18+
1. Platz: TV Heusweiler/TTV Stennweiler. Trainer: Dilan Gök

DTB Wahlwettkampf Michwettkampf (Ball, Keulen, Hanteln) 79 Jahre
3. Platz: Aloys Weisenbach, TV Fischbach-Camphausen

Mischwettkampf Leichtathletik/Schwimmen 62 Jahre
3. Platz: Burkhard Cloes, TV Saarlouis-Fraulautern

Michwettkampf (GT/Tramp) 37 Jahre
2. Platz: Christian Hoffmann, TV "Gut Heil" Lebach

Michwettkampf (GT, Keulen, Rope Skipping) 75 Jahre
2. Platz: Lothar Weisenbach, TV Fischbach-Camphausen

Fachwettkampf Gerätturnen 71 Jahre
2. Platz: Gerhard Michels, TV Wellesweiler

Fachwettkampf Leichtathletik 22 Jahre
2. Platz: Lars Herrmann, TV Rohrbach

Fachwettkampf Leichtathletik 53 Jahre
2. Platz: Margret Klein-Raber, TV Düppenweiler

Fachwettkampf Leichtathletik 60 Jahre
2. Platz: Christel Ney, TV Saarlouis-Fraulautern

Fachwettkampf Gymnastik 78 Jahre
2. Platz: Werner Huber, TUS Wiebelskirchen

Fachwettkampf Gymnastik 80 Jahre
2. Platz: Horst Lander, TV Hangard

Fachwettkampf Trampolin 59 Jahre
1. Platz: Gordian Wolf, Turnerbund St. Johann

Fachwettkampf Schwimmen 80+(50 m Brust, Kraul, Rücken) 
1. Platz: Ursula Scherer, TV Schafbrücke (wird im Oktober 90 Jahre)

Fachwettkampf Gerätturnen 
2. Platz: Wolfgang Ernst, TV Saarlouis

Pokalwettkämpfe

Rhythmische Sportgymnastik Pokalwettkampf Schülerwettkampfklasse 12 Jahre
3. Platz: Adrienne Maigua-Males, TV St. Wendel. Trainerin: Karin Schalda-Junk

Trampolinturnen Turnfestpokal Männer 19 bis 29 Jahre
2. Platz: Maurice-Schneider, TUS Wiebelskirchen. Trainer: Puyan Teyfuri

Trampolinturnen Turnfestpokal Frauen 14-15 Jahre
2. Platz: Celine Fournier, TV Kirrberg.

Gerätturnen männlich Pokalwettkampf Kür Männer 13 bis 14 Jahre
2. Platz: Finn-Marten Schneider, TV 1883 Bous. Trainer: Eugen Spirionov

Deutsche Mehrkampfmeisterschaften

Friesen-Fünfkampf Männer 16-17 Jahre
3. Platz: Jonah Busch. TuS Neunkirchen

Friesen-Fünfkampf Männer 14-15 Jahre
3. Platz: Simon Paltz, Fechterring Hochwald-Wadern

Friesen-Fünfkampf Männer 12 bis 13 Jahre
2. Platz: Till Corea, TUS Neunkirchen

Friesen-Fünfkampf Männer 16-17 Jahre
2. Platz: Luca Haas, Fechterring Hochwald-Wadern

Schleuderballwerfen Männer 12 bis 13 Jahre
2. Platz: Luca Vogel, TUS Neunkirchen

Deutscher Sechskampf Frauen 16 bis 18 Jahre (Spr., Barren, Boden, 100 mtr Lauf, Weitsprung und Kugelstoßen)
3. Platz: Celina Schwarz, TV 1883 Bous. Trainerinnen: Carolin Salomon, Selina Röhrl, Brigitta Ferner und Sarah Uder

Friesen-Fünfkampf Männer 14 bis 15 Jahre
1. Platz: Tom Obermayr, Fechterring Hochwald-Wadern

Deutsche Seniorenmeisterschaften

Deutsche Seniorenmeisterschaften Frauen 50 bis 54 Jahre
3. Platz: Angelika Schneider, TV Bous

Deutsche Seniorenmeisterschaften Frauen 60 bis 64 Jahre
1. Platz: Regine Carl, TV St. Ingbert

Deutsche Seniorenmeisterschaften Männer 35 bis 39 Jahre
1. Platz: Eugen Spirionov, TV 1883 Bous

Deutsche Seniorenmeisterschaften Männer 79 Jahre
1. Platz: Wolfgang Ernst, TV Saarlouis

Deutsche Meisterschaften/Jugendmeisterschaften Gerätturnen, RSG und Trampolinturnen


Gerätturnen männlich Deutsche Jugendmeisterschaften Altersklasse 15 bis 16
2. Platz Finale Sprung: Oliver Maurer, SSV Homburg-Erbach. Trainer: Viktor Schweizer

Gerätturnen männlich Deutsche Meisterschaften Altersklasse 19+
2. Platz Finale Sprung und 3. Platz Finale Boden: Luca Ehrmantraut, TV 06 Limbach. Trainer: Vladimir Sokolov

Gerätturnen männlich Deutsche Meisterschaften Altersklasse 19+
2. Platz Finale Pauschenpferd: Waldemar Eichorn, TV 1883 Bous. Trainer: Viktor Schweizer

Gerätturnen weiblich Deutsche Jugendmeisterschaften Altersklasse 13
6. Platz Finale Barren: Lara-Marie Hinsberger, TV Lebach, sowie Berufung in Juniorteam – C-Bundeskader.

Rhythmische Sportgymnastik Deutsche Meisterschaft
2. Platz Gruppe Meisterklasse: RSG Saarbrücken mit Emily Schmehr, Olga Baumann, Sophia Gurevich, Nicole Linenko, Darina Shiryaeva und Kim Anna. Trainerin: Nelly Dimitrova

Rhythmische Sportgymnastik Deutsche Jugendmeisterschaft
3. Platz Juniorenleistungsklasse: Krutsch Karina (Ins Juniorteam des DTB berufen), Xenia Mauer, Michelle Auer, Anastasia Makhina, Nicole Koshelev. Trainerin: Karin Schalda-Junk

Trampolinturnen Deutsche Jugendmeisterschaften Altersklasse 16 bis 18
3. Platz: Lena Lambert, TuS Wiebelskirchen. Trainer: Puyan Teyfuri


Kontakt

Geschäftsstelle
Saarländischer Turnerbund e.V.
Hermann-Neuberger-
Sportschule 4
66123 Saarbrücken

Tel. (0681) 3879 - 226
Fax (0681) 3879 - 370

E-Mail:
info(at)stb.saarland